Tobias Bilz, der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche Sachsens, Heinrich Timmerevers, der Bischof des Bistums Dresden-Meißen und Gert Loose, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Sachsen haben ein gemeinsames Wort im Advent 2020 veröffentlich. In diesem heißt es:

„Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die wohnen im finstern Lande, scheint es hell.“ (Jesaja 9, 1)

Liebe Schwestern und Brüder,

mit diesen Worten des Propheten möchten wir Sie zur Adventszeit grüßen. Es wird eine Advents- und Weihnachtszeit werden, wie wir sie so noch nicht erlebt haben. Das Wort von der Finsternis, in der Menschen sind, bekommt angesichts der durch das Covid19-Virus ausgelösten Situation eine ungeahnte Realität für jeden Einzelnen, für unsere Gemeinden und Familien. Die Sehnsucht nach Licht und damit nach Hoffnung ist groß!

Vor wenigen Wochen dachten wir noch: … (Lesen Sie den gesamten Text hier)