ORGELHERBST 2020

an der Ladegast-Eule-Orgel (1861/2004)
01.08. – 31.10.2020, jeweils samstags um 17 Uhr

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Orgelmusik,

seien Sie herzlich eingeladen zum „Orgelherbst“ in der Leipziger Nikolaikirche. Friedrich Ladegast erbaute hier 1862 die größte Orgel auf sächsischem Boden. Das 2004 durch die Orgelbaufirma Hermann Eule restaurierte und erweiterte Instrument eignet sich hervorragend zur Feier der beiden großen musikalischen Jubiläen des Jahres: Ludwig van Beethoven widmet Salvatore Pronestì  zu seinem 250. Geburtstag ein Konzert mit Bearbeitungen für Orgel sowie Improvisationen über Themen des großen Komponisten. – Der blinde Louis Vierne, der 37 Jahre lang als Organist an der Kathedrale Notre-Dame de Paris wirkte, nimmt unter den Komponisten der französischen Orgelsymphonik einen herausragenden Platz ein. In vielen Werken dieser beiden Komponisten werden die schweren Schicksalsschläge, die ihre Leben prägten, spürbar – was wiederum in unsere von Covid-19 geprägte Zeit spricht.

Möge die Orgelmusik in St. Nikolai zur „Ehre Gottes und Recreation des Gemüths“ dienen, wie es der hier als „Director musices“ wirkende Johann Sebastian Bach formulierte. Seien Sie herzlich willkommen!

Nikolaikantor Lucas Pohle

Das Programm zum Orgelherbst finden Sie unter diesem Link.

 

weitere Musikalische Veranstaltungen

 

Nikolaikirche Leipzig, Sonnabend, 25. Juli 2020, 17 Uhr
ORGELVESPER
Studentinnen und Studenten der Hochschule für Musik und Theater
Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Nikolaikirche Leipzig, Dienstag, 28. Juli 2020, 17 Uhr
MUSIKALISCHE VESPER
zum 270. Todestag Johann Sebastian Bachs J.S. Bach: Sonaten für Violine und basso continuo in G BWV 1019 und 1021, Triosonate in c BWV 526, Choralbearbeitung “Vor Deinen Thron tret ich hiermit” BWV 668

Margret Baumgartl – Barockvioline
Nikolaikantor Lucas Pohle – Cembalo und Orgel
Prof. Dr. Michael Maul, Intendant des Bachfestes Leipzig – Kurzvortrag
Vikarin Susanne Linke – Liturgin
Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Heilig-Kreuz-Kirche Leipzig, Sonntag, 4. Oktober 2020, 17 Uhr
Die Orgelsonaten von Felix Mendelssohn Bartholdy op. 65
Musikalische Vesper mit der Aufführung der sechs zyklisch angelegten Orgelsonaten Mendelssohns

Benefizveranstaltung für die Erneuerung des Geläutes der Heilig-Kreuz-Kirche.
Nikolaikantor Lucas Pohle – Orgel
Eintritt frei, Spenden erbeten

Felix Mendelssohn Bartholdys 6 Orgelsonaten erweckten im 19 Jahrhundert die Orgel als Konzertinstrument zu neuem Leben.  Mit romantischem Geist erfüllt, verbunden mit einer unkonventionellen, teils pianstisch-virtuosen Kompositionsweise, ergeben die 6 Sonaten als Ganzes einen abwechslungsreichen Zyklus. Mehrere Choralmelodien durchziehen die Sonaten; mal ganz deutlich als Thema einer Variationenreihe, mal versteckt und nur bei genauem Hinhören erkennbar. Dabei sind bekannte Melodien wie “Der Mond ist aufgegangen”, aber auch eine unbekannte, die vielleicht Mendelssohn selbst nur für jenes Stück schrieb.

 

Yeonju-Sarah Kim

Nikolaikirche Leipzig, Samstag, 10. Oktober 2020, 17 Uhr
ALLEGRO CON BRIO
An der Ladegast-Eule-Orgel: Yeonju-Sarah Kim (Salzburg)

Werke von J.S. Bach, F. Mendelssohn Bartholdy, M. Reger und L. Vierne (aus der III. Symphonie fis-Moll)
Eintritt: 10 €, erm. 7 €, bis 18 Jahre Eintritt frei

Die als Preisträgerin aus vielen Orgelwettbewerben hervorgegangene Konzertorganistin Yeonju-Sarah Kim spielt auf der größten Orgel Sachsens ein anspruchsvolles Programm, das von Johann Sebastian Bach über die deutschen romantischen Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy und Max Reger bis zum Grand Seigneur der französischen Orgelsymphonik, Louis Vierne, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 150. Mal jährt, führt.
Neben ihrer Konzerttätigkeit wirkt Frau Kim gegenwärtig als Organistin an der Kirche des Kapuzinerklosters und an der Pfarrkirche St. Andrä in Salzburg.