Am 25. April 2015 begann das Projekt für Flüchtlinge und Ortsansässige mit einem gemeinsamen Fest vor der Heilig-Kreuz-Kirche. 

Von 16 bis 21 Uhr kamen bis 150 Interessierte, um einander kennenzulernen, gemeinsam zu essen und bei Musik und Tanz Freude zu haben. Das Fest diente als Auftakt für ein wöchentliches Kunstprojekt zur Begegnung von Flüchtlingen und Einheimischen. Es wird getragen von der Kirchgemeinde, dem Landesjugendpfarramt und dem Pöge-Haus-e.V.

Wer Lust hat, kann jeweils mittwochs von 15.30 Uhr bis 17 Uhr in das Pögehaus am Neustädter Markt kommen. Kontakt über Frau Verena Landau: verena.landau@poege-haus.de 

IMG_2342

QT9B2167

_4250009